Nun haben wir bereits Ende Juli 2019, d. h. über die Hälfte der Golfsaison ist schon vorbei. Mein Ziel war es ja von Handicap 21,4 auf unter 20 bzw. zwischen 16 und 18 zu verbessern. Das ist mir noch nicht gelungen, obwohl ich mit 20,0 knapp davor bin.

Trotzdem, meine Saison verlief unerwartet schlecht.

Von meinem Eröffnungsturnier im April habe ich schon berichtet; das lief gar nicht so schlecht. Danach folgte das erste Master auf dem 18 Loch Platz vom Hohenhardter Hof. Die Scorekarte sagt schon alles:

1. Master Gelenkzentrum Wiesloch - Handicap verschlechtert..
5 Brutto und 20 Netto-Punkte sind wirklich eine Katastrophe. Es fiel mir anschließend wirklich schwer, überhaupt wieder Golf zu spielen. Plötzlich waren Selbstzweifel da, die ich vorher gar nicht kannte.

Ich ließ mich aber nicht beirren und nahm kurze Zeit später dann doch wieder das Training auf. Das nächste Turnier sollte besser werden! Das war es glücklicherweise auch. Ich verbesserte mich zwar nicht, konnte aber trotz zwei verlorener Bälle noch mein Handicap bestätigen bzw. puffern:

 

2. Master - zweiter Versuch bei Turnier vom Autohaus Wagner

Kurz darauf folgte leider wieder ein Desaster: Die Schnitzeljagd auf dem Eselspfad. Dort werden 9 Löcher mit Kanonenstart gespielt und im Turniergeld ist das Schnitzel danach gleich mit bezahlt. So findet sich dann wirklich jeder nach dem Turnier noch im Clubhaus ein..

Wie es der Zufall wollte, spielte auch Christian mit im Flight. Wir kannten uns nur über Instagram und wollte sowieso mal ne Runde spielen. So hatten wir endlich die Gelegenheit dazu..

Leider lief es für uns beide nicht so gut:

Schnitzeljagd Turnier auf dem Eselspfad - eine Katastrophe

Mein Handicap war also wiedermal gefallen bzw. schlechter geworden. Das zermürbt doch ziemlich, wenn man in der Vorsaison fast nur Erfolge erzielt hatte. Aufgeben wollte ich aber auch nicht und meldete mich auch für das 3. Master über 18 Loch an.

Auch hier lief es nicht perfekt, aber immerhin blieb mein Handicap:

3. Master auf den Golfanlagen Hohenhardter Hof - Handicap erspielt knapp

Nun folgte Ende Juni die Wieslocher Woche auf dem Eselspfad. Dort hatte ich letztes Jahr 3 Siege und den Wochensieg erspielt. Mir war klar, dass ich das nicht nochmal erreichen werde, aber ein bis zwei Preise wollte ich trotzdem ergattern..

Ich spielte am Montag, Dienstag und Donnerstag. Mittwoch und Freitag ließ ich außen vor, da mir die Erfahrung vom letzten Jahr gelehrt hatte, dass das ganze doch anstrengend ist! Der Dienstag war mir am wichtigsten, weil mir der Sponsor „Konoba“ gut gefällt 🙂

Hier die Ergebnisse:

Golfwoche Wiesloch auf dem Eselspfad. 1. Turnier von Alpha gesponsert
Golfwoche Wiesloch - 2. Turnier von Konoba
Golfwoche Wiesloch - viertes Turnier

Wie man sieht konnte ich bei Konoba tatsächlich mein Handicap auf 20 verbessern und einen Gutschein gewinnen 🙂

Die anderen Turniere hatten kleine Aussetzer, durch die ich nichts mehr reissen konnte. Aber immerhin blieben die Nerven stabil, so dass ich mich wenigstens nicht weiter verschlechtert habe.

In der nahen Zukunft folgen 4 weitere Turniere:

  • Jagd auf 18 Loch – ein Special von unserem Pro Sebastian am 25.7.
  • Preis des Hohenhardter Hof am 26.7.
  • JoKa-Cup am 2.8. und
  • Golfwoche Rhein-Neckar im Club Rheintal am 15.8.

Es gibt also noch ein paar Gelegenheiten am Handicap zu schrauben 😉