Es ist Ende November und in den WhatsApp-Gruppen wird heftig diskutiert: Wie ist dein neues Handicap? Ich habe mich um 1,2 verschlechtert! PC-Caddie – die Software, die jeder deutsche Golfer kennt – wurde mit dem neu berechneteten Handicap vom Golfclub-Personal gefüttert. Dabei kam es zu vielen Überraschungen..

Wieso ist mein Handicap schlechter geworden?

In 2021 wird das Handicap nach dem World Handicap System (WHS) berechnet. Als Vorbereitung dafür wurde das bestehende Handicap im November 2020 über eine besondere Berechnung umgewandelt: Es werden aus den letzten 20 gespielten Turnieren die besten 8 genommen und darüber ein Durchschnitt ermittelt. In der Formel wird auch das Kursrating und der Slope berücksichtigt. Die Ermittlung des HC über Stableford ist damit also obsolet geworden.

Über folgende Formel wird aus den besten 8 Turnieren der Differenz-Score ermittel:

(Spielergebnis – Course Rating) * 113 / Slope Rating

Diese 8 Ergebnisse werden addiert und durch 8 geteilt (also der Durchschnitt berechnet) – so erhält man das neue HC.

Sind in den letzten 4 Jahren keine 20 Turniere gespielt worden, wird der Handicap-Index anders ermittelt (nicht aus den besten 8):

Anzahl Ergebnisse im StammblattZur Berechnung des Handicap-Index gewertete Score DifferentialsAnpassung
1der niedrigste-2,0
2der niedrigste-2,0
3der niedrigste-2,0
4der niedrigste-1,0
5der niedrigste0
6Durchschnitt der niedrigsten 2-1,0
7-8Durchschnitt der niedrigsten 20
9-11Durchschnitt der niedrigsten 30
12-14Durchschnitt der niedrigsten 40
15-16Durchschnitt der niedrigsten 50
17-18Durchschnitt der niedrigsten 60
19Durchschnitt der niedrigsten 70
20Durchschnitt der niedrigsten 80

Der neue Handicap-Index berücksichtigt also eher die durchschnittliche Spielstärke als ein zwei sehr gute Turniere neben ansonsten mäßiger Golfleistung. In der Summe führt das eher dazu, dass sich das Handicap der Golfspieler verschlechtert hat, denn die meisten von uns spielen ihr Handicap nicht konstant. So wurde auch mein Handicap um 0,3 Punkte schlechter.

Spieler, die bisher ein HCP von 26,5 oder schlechter haben, wird bei einem schlechteren Durchschnittswert nicht bestraft, d.h. ihr neues HCP wird nur bei einer Verbesserung wirksam.

Wie wird das Handicap in Zukunft berechnet?

Statt Stableford wird der Handicap-Index auf Basis der Score Differentials nach jeder Runde neu berechnet. Es werden also aus den letzten 20 Turniere die besten 8 genommen und daraus der Differenz-Score ermittelt. Es kann also vorkommen, dass man ein gutes Turnier spielt und sich trotzdem verschlechtert, weil ein sehr gutes Turnier aus der Vergangenheit aus der Wertung rausfällt. Das 20. Turnier wird somit zum 21. und geht nicht mehr in die Durchschnittermittlung ein.

In Zukunft wird es auch keine „nicht vorgabewirsame“ Turniere mehr geben. Jedes Turnier geht in die Wertung ein  – ausgenommen sind natürlich Scramble-Spielformen. Auch EDS-Runden und 9-Loch-Turniere bleiben vorgabewirksam. Extra-Day-Score-Runden heißen dann aber registrierte Privatrunden.

Wo sehe ich mein neues Handicap?

Am einfachsten ist es, wenn Sie PC-Caddie öffnen (entweder über das APP oder über die Website Ihres Clubs) und dort Ihr Stammblatt aufrufen. Oben rechts über das „Hamburger“-Menü (drei waagerechte Balken) kann man verschiedene Sektionen aufrufen. Eigentlich reicht schon ein Klick darauf und man kann das neue HC erkennen:

neues Handicap über PC-Caddie

neues Handicap über PC-Caddie

Im roten Kasten wird noch darauf hingewiesen, dass das Handicap nun über https://www.golf-dgv.de eingesehen werden kann. Ich habe mich dort auch registriert. Anfangs gab es eine Fehlermeldung und mein HC wurde nicht angezeigt. Heute funktionierte es jedoch.

Wie ist es bei Euch gelaufen? Habt Ihr Euch auch verschlechtert oder ist es sogar besser geworden?

Mir persönlich ist es nicht so wichtig, da die 19,5 in etwa meinem Bogey-Golf entsprechen. Sicher ist das noch etwas Potential, aber die Freude am Spiel hat immer noch Vorrang…